Carlos Roberto Franco, Kleine Lichttransformatoren, 2005
Nicolas Engele, Neurotisches Artefakt WB35, 2015

Eine Ausstellung von Nicolas Engele und Carlos Roberto Franco

Vernissage: Freitag 10. Juni 2016 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 19. Juni 2016

Die beiden Künstler dieser Doppelausstellung harmonieren in ihren minimalistischen Arbeitsweisen und erzeugen mit ihren Werken gemeinsam eine fast digitale Klarheit. Transformation ist das Thema der kleinformatigen Einzelobjekte sowie Ensembles von Carlos Roberto Franco. In der Ausstellung sollen Prozesse der Veränderung und Wandlung auf strukturellen Ebenen des Materials, des Raums und der Zeit verdeutlicht und gleichzeitig die Energie und Spannung zwischen Materialien wie Kupferplatten, Glas, Salz, Teer und Baumwolle fassbar gemacht werden. In Nicolas Engeles Werken ist der fast manische Entstehungsprozess trotz ihrer Reduziertheit sichtbar. Es bleiben feine Raster, die durch gezielten Farbauf- und abtrag auf das Ausgangsmaterial der mitteldichten Holzfaserplatte entstehen und die trotz aller Mühe und Präzision einen leichten, in der Auflösung befindlichen Charakter haben. Die beiden Künstler nähern sich dem Jahresthema „Leichtigkeit“ des nachtspeicher23, indem sie auf unterschiedliche Weise die Möglichkeiten der Reduktion und visuellen Leichtigkeit ausloten, aber eine dahinter liegende Schwere nicht aus den Augen verlieren.

Nicolas Engele

1986 geboren in Ulm
2006–2008 Studium der Architektur an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), Leipzig
2008–2014 Studium der Freien Kunst bei Prof. Thomas Rug an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, Abschluss mit Diplom
Lebt und arbeitet in Halle (Saale) und Leipzig.

Ausstellungen

2015 Leichtigkeit, nachtspeicher23 e.V., Hamburg (G)
2015 Kollaps der Moderne? (Ausstellung zum 26. Mainzer Kunstpreis Eisenturm), Kunstverein Eisenturm Mainz e.V., Mainz (G)
2015 Malerei, Grafik, Medaillen und Plastik bekannter Künstler der Region, Galerie Zaglmaier, Halle (Saale) (G)
2015 Jubiläumsshow: 10 Jahre dieHO-Galerie, dieHO-Galerie, Magdeburg (G)
2015 Entdeckungen. Die Bücher der BURG, Galerie Im Volkspark, Halle (Saale) (G)
2014 Der Mensch ist ein Geheimnis / ??????? ???? ?????, Lyonel-Feininger-Galerie (G)
2014 HABITANT – Ausstellung der Klassen Rug & Raetsch, Galerie Im Volkspark, Halle (Saale) (G)
2014 Die BURG verbindet, Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Halle (Saale) (G)
2014 Der Mensch ist ein Geheimnis / ??????? ???? ?????, Museum F.M. Dostojewski/????? ?.?. ????????????, Sankt Petersburg (G)
2014 Im Raster, Galerie Zaglmaier, Halle (Saale) (E)
2012 Kulturprodukt (Atelierrundgang), Ausstellungsraum im Goldenen Pflug, Halle (Saale) (G)
2011 *falling in love*, Pony Pedro, Berlin (G)
2011 Hunger Drives The Beasts Out Of The Forest, dieschönestadt, Halle (Saale) (G)
2010 t.b.a. – To Be Announced, Akademie der Bildenden Künste, Warschau (G)
2010 Jo Alter, in den Räumen des Evangelischen Altenzentrums Bruchsal, Bruchsal (G)
2009 anknüpfen und weiterspinnen, in Räumen der SALUS gGmbH, Magdeburg (G)

Stipendien
2015 Arbeitsstipendium der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt und der Kloster Bergesche Stiftung

www.nicolasengele.com

Carlos Roberto Franco

1960 geboren in Bogotá
1986 – 1991 Studium der bildenden Kunst (Schwerpunkt Bildhauerei bei Doris Salcedo) Universidad Nacional de Colombia
1992 – 1993 Aktmalerei und Radierung, Accademia di Belle Arti, Florenz (Stipendium des italienischen Außenministeriums und Kulturinstituts)
1996 Laboratorio Internazionale della Comunicazione, Katholische Universität Mailand, Gemona del Friulí (Video und Fernsehen)
1998 – 2000 Stipendium des kolumbianischen Kulturministeriums und des Instituts für Auslandsstudien, ICETEX (Lichtregie, Centre de Formation professionelle en Techniques du Spectacle, CFPTS - Paris)

Ausstellungen

2014 Europa Mythos und Vision, Bernd und Gisela Rosenheim – Stiftung, Haus der Stadtgeschichte, Offenbach am Main
2013 Konstruktiv / Konkrete Kunst, Kunsthalle Messmer, Riegel am Kaiserstuhl
2009 SWITCH ON! Kunstpreis Licht, München – Gräfelfing
2008 Kleinplastik in Norddeuschland / M & R Galerie, Hannover – Garbsen
2006 Transformación, Objekte und Graphik, Hosenstall Galerie, Hamburg (E)
2004 Malerei und Graphik, Mummert Consulting, Hamburg (E)
1998 Salón del Juguete, Fundación Gilberto Alzate Avendano, Bogotá
1997 Salón Regional de Artistas, Estación de la Sabana, Bogotá, Kolumbianisches Kulturministerium
1996 Artefactum Ludens Sculptures, Organisation der Iberoamerikanischen Staaten, OEI (E)
1994 Biennale der Radierung, Lithographie und Serigraphie, Tem Sanat Galerisi, Istanbul
1993 Mélancolie, Un Atelier, Kunstmuseum der Universidad Nacional de Colombia
1992 Nuevos Nombres, Biblioteca Luis Angel Arango, Banco de la República, Bogotá
1991 Egresados Recientes 2, Kunstmuseum der Universidad Nacional
1989 – 1990 XVI. – XVII. Salón Francisco Cano, Kunstmuseum der Universidad Nacional de Colombia

www.carlosrobertofranco.com

Fotos der Vernissage