Katrin Bethge, Zeichnung 1, 2016
Saskia Bannasch, »later everything will be different«, Juni 2015, ­Videoloop, 9‘35“

Later everything will be different (Saskia Bannasch) & Felder (Katrin Bethge)

Vernissage: Freitag 31. März 2017 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 08. April 2017

 

 

In ihrer Gemeinschaftsausstellung fragen die Hamburger Künstlerinnen Saskia Bannasch und Katrin Bethge nach den transformativen Qualitäten von Bewegung. Sie verhandeln Bewegung, die durch äußere Einflüsse erzeugt wird und thematisieren dabei sowohl das Resultat, als auch dessen Ursprung.
Auf ganz unterschiedliche Art machen die Künstlerinnen sichtbar wie kleinste Interventionen in Bild, Raum und Zeit Reaktionen und damit Transformationen hervorrufen, die unsere Wahrnehmung und unser Verhalten beeinflussen.
Saskia Bannaschs Arbeiten fangen filmisch Prozesshaftes ein und zeigen Objekte, die aus künstlerischen Interventionen resultieren.
Katrin Bethge arbeitet mit Zeichnungen, Scherenschnitten und Projektionen, die sich organisch in den Raum einschreiben und nach dem Wechselspiel der Reaktionen von gesteuertem Zufall und künstlerisch geplantem Handeln fragen.
Im Zusammenspiel eine Ausstellung, die ästhetisch filigran und zart anmutet und dennoch zum tiefen Sinnieren über die eigene Verortung im gegenwärtigen Raum anregt.

 

 

Katrin Bethge, Felder
Zeichnungen sind Spuren von Bewegung. Man kann in ihnen Vorgänge ablesen, Zeit wird spürbar. Zwei Punkte werden durch eine Linie innerhalb eines bestimmten Zeitraums verbunden, ein Farbtropfen explodiert beim Aufprall auf das Blatt.
Die Zeichnungen und Scherenschnitte von Katrin Bethge ent­stehen durch innere Gesetzmäßigkeiten, die sich in der allmäh­lichen Verfertigung erst entwickeln. Wie Organismen und Naturprozesse wuchern sie durch den Zeichenraum. Im Zusammenspiel von Gravitation, Material und Gestaltungs­willen entsteht eine kaleidoskopische Welt aus organischen Strukturen, kartenartigen Organisationen und latenten Räumen.

Saskia Bannasch, »Later everything will be different«
Saskia Bannasch beschäftigt sich mit der garantierten Wandlung. Durch künst­lerische Intervention erzeugt sie Reaktion und macht dadurch Zeitlichkeit sichtbar. Ihre präsentierten Arbeiten zeigen entweder Prozeßhaftes oder Objekte, die aus der Inter­vention resultieren.
In dem namengebenden Video »Later everything will be different« reflektiert sie die Transformation des Unbewegten durch seinen Kontext und enthüllt die ­Verinnerlichung des unbewusst Wahrgenommenen als Falten der Seele.

Saskia Bannasch

Lebt und arbeitet in Hamburg

Saskia Bannasch ist bildende Künstlerin und Gestalterin. Sie hat Grafikdesign in Mainz studiert und arbeitet seit 2007 an freien Projekten. Sie befasst sich schon länger mit der Endlichkeit und den Körpern innerhalb. Das Verorten ihrer Arbeiten im Raum spielt dabei eine große Rolle. Ihr Interesse für körperliche und räumliche Zusammenhänge hat sie bei mehreren Fortbildungen vertieft.

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2015 »song for four hands and newspaper«, Einzelausstellung im Kulturkiosk Harburg, Harburger Kulturtage 2015
  • 2015 »the rubber glove« und »later everything will be different«, Einzelausstellung, Reykjavik, SÍM Galerie
  • 2014 »How much time needs the present I–III«, Video und Installation, Galerie 33officina, Toffia, Italien
  • 2014 »Zeichnungszyklus REFRAIMING«, Tinte, Marker, Fineliner auf Papier, Gruppenausstellung »Anonyme Zeichner«, Tiergarten-Galerie Nord, Berlin
  • 2013 »Die Formwandlerin«, Performative Installation innerhalb der Ausstellung »KLUNKERPROJEKT« der Hfbk, Bundekunsthalle Bonn 

 www.saskiabannasch.de

Katrin Bethge

*1970, lebt und arbeitet in Hamburg.

Studium

  • Ausbildung zur Theatermalerin an der Hamburger Staatsoper
  • Studium an der HAW, Schwerpunkt Zeichnung.

Ausstellungen / Projekte (Auswahl)

  • 2017 Reise in eine neue Welt, Elbphilharmonie Hamburg
  • 2016 Utopie Konzert "on" Sonar Quartett, Akademie der Künste Berlin
  • 2016 Lichtreise Schleswig, Lichtinstallation im Schleswiger Dom
  • 2016 visual bassic PAM Festival Uster, Schweiz
  • 2016 Luminale, Frankfurt
  • 2015 Terrain Vague Gruppenausstellung Westwerk Hamburg
  • 2014 Konvent der Baukultur Schinkelhalle Potsdam

Seit 2001 Dozentin für Zeichnung, Farbe und Form an der Akademie JAK, Hamburg

www.katrinbethge.com

Fotos der Vernissage

Fotos der Ausstellung