„Sicher hab ich mich nie gefühlt“, Buchprojekt von Tita do Rêgo Silva, 2017
„Sicher hab ich mich nie gefühlt“, Buchprojekt von Tita do Rêgo Silva, 2017
„Sicher hab ich mich nie gefühlt“, Buchprojekt von Tita do Rêgo Silva, 2017
„Sicher hab ich mich nie gefühlt“, Buchprojekt von Tita do Rêgo Silva, 2017

Sonderveranstaltung

Buchvorstellung:"Sicher habe ich mich nie gefühlt: Die Geschichte einer Flucht" von Tita do Rêgo Silva mit einer Ausstellung der Originaldrucke und Making of Video

Vernissage: Freitag 14. Juli 2017 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 22. Juli 2017

 

 

 

 

Wir freuen uns im Juli, begleitend zu unserem diesjährigen Ausstellungsthema „Bewegung“, das Buchprojekt "Sicher habe ich mich nie gefühlt" der Holzschnittkünstlerin Tita do Rêgo Silva präsentieren zu können.
In dem Buch wird eine hochaktuelle und bewegende Geschichte dreier geflüchteter afghanischer Brüder anhand von 14 Holzschnitten und kurzen Texten erzählt. Im Iran, als Flüchtlinge lebend, schickt ihr Vater sie eines Tages auf die Flucht nach Europa. Der älteste Bruder Ali berichtet von ihrer gefährlicher Reise über die Berge, von ihren Ängsten und den Misshandlungen, dem Verschwinden eines Bruders, aber vor allem von der unendlichen Sehnsucht in Sicherheit zu sein.
Die Künstlerin Tita do Rêgo Silva produzierte die Holzschnitte gemeinsam mit den Brüdern Ali und Mohammed, während Texterin Heike Schmidt Alis Erzählungen verschriftlichte. Neben der Buchpräsentation mit einer Lesung wird ein Making of Video gezeigt. Der Erlös dieses Buchprojektes geht an die Familie von Ali und Mohammed.

 

 

Gefördert vom Fonds „Flüchtlinge & Ehrenamt“ in der BürgerStiftung Hamburg