Maquette Kaleidoscope 2018
singe 3
singe 5

Parallel Origin

Installation von Amélie und Guillaume Brisson-Darveau

Vernissage: Freitag, 06. April 2018 ab 19 Uhr
Finissage: Freitag, 27. April 2018 ab 19h
Öffnungszeiten: 07.04., 08.04., 13.-15.04. und 21.04. jeweils 15-18h

Das kanadische Zwillings-Künstlerpaar Amélie und Guillaume Brisson-Darveau erforschen in der zweiten Ausstellung des Jahres die Thematik des (eigenen) Ursprungs und seine Wirkkraft bzw. Relevanz in technologisierten Zeiten von Social Media und virtueller Realität. Die Künstler werden in ihrer geplanten multimedialen Installation zwei identische Affenskulpturen erschaffen, die durch eine spezielle Video-Vorrichtung verbunden sind, welche wiederum kaleidoskopähnliche Effekte erzeugt. So evozieren die Affen-Zwillinge die in der heutigen Medienwelt so relevante Imitation, aber auch Dualität und Komplementarität. Die Installation verbindet die beiden künstlerischen Arbeitsweisen der Zwillinge Amélie und Guillaume, sodass die Ausstellung im nachtspeicher23 auch Ausdruck des auf dem gemeinsamen Ursprung als Zwillinge basierenden künstlerischen Schaffensprozesses der meist getrennt lebenden Künstler (Hamburg und Montreal, Kanada) ist, der dank moderner Kommunikationstechnologie erst zustande kommen kann. Das Motiv des Ursprungs, der in der heutigen technologisierten und auf Zukunft ausgerichteten Welt als Ausgangs- und Rückbesinnungspunkt verstanden werden kann und dennoch seinen Widerhall in der modernen Technologie findet, fügt sich auf unerwartete Weise in das Jahresthema „The Future is now!“

Amélie Brisson-Darveau

2007-2010: Kunststudium an der Concordia University in Montreal, Kanada.
2003-2016: Bachelor in Visual and Media Arts an der Université du Québec, Montreal, Kanada

Einzelausstellungen (Auswahl)

  • 2017: Union UG Gallery, Kingston, Kanada.
  • 2016: Tart Gallery, Zürich, Schweiz.
  • 2014: Galerie Circa, Montreal, Kanada.

Gruppenausstellungen (Auswahl)

  • 2017: KunstAltonale, Hamburg.
  • 2017: Rathaus Grimma Galerie. Grimma
  • 2016: Art Athina - International Contemporary Art Fair of Athens, represented by the Deinstgebäude Zürich, Griechenland.
  • 2015: Volumes, Independent Art Publishing fair, Zürich. 2014 : Stromereien – Performance in Times of Festival. Curators: Stefan Wagner and Gunda Zeeb, ION, Zürich.
  • 2013: Psychogeography: From Urbanism to Everyday Places, Kunsthof, Zürich, Schweiz.


Arbeitsaufenthalte (Auswahl)

  • 2017: Nairs residency, Scuol, Schweiz.
  • 2014: AIR Bergen, Bergen, Norway.
  • 2012: Vermont Studio Center, USA


Stipendien (Auswahl)

  • 2015: Kanada Council for the Arts – Visual Arts.
  • 2012: Vermont Studio Center Fellowship, Vermont Studio Center, USA.
  • 2008 – 2010: FQRSC (Fonds québécois de la recherche sur la société et la culture). M.A., Forschungsstipendium der Regierung in Quebec.

Preise

  • 2011: Kaunas Textile Biennale, Emerging Artist Award. Lithuania.
  • 2006: Preis des Centre des arts et des fibres du Québec, Diagonale,
  • 2006. Montreal, Kanada.

Arbeitserfahrungen (Auswahl)

  • 2016: Leuphana Universität, Lüneburg, Forschungsaufenthalt.
  • 2015-2016: ZHDK (Zürich University of Arts), Kursleiter MA Transdisziplinarität “Texturing Space - Spaces of Texture” und Co-Direktor des “Texturing Space - Spaces of Texture” Projekts, Connecting Spaces ZHdK / Hong Kong.
  • 2015: ZHdK (Zürich University of Arts), Kursleiter Sommeratelier – Zeichnung.

 

Guillaume Brisson-Darveau

2000-2009: Studium der bildenden Kunst, Université Laval, Quebec.

Einzel- und Doppelausstellungen (Auswahl)

  • 2014: La Méta-Guerre des Étoiles, Atelier-Galerie Alain Piroir, Montreal, Kanada.
  • 2013: EVOL/LOVE, in collaboration with Pascaline Knight, Diagonale, Montreal, Kanada.
  • 2012: Le Grand Dérangement/The Big Clean-Up,in collaboration with Pascaline Knight, Arprim, Montreal.

Gruppenausstellungen (Auswahl)

  • 2017: Art Souterrain 2017, Montreal, Kanada.
  • 2016: Espace imprimé, espace ouvert, BANQ, Montreal.
  • 2016: Repenser l’édition, Maison de la culture du Plateau Mont-Royal, Montreal, Kanada.

Workshops (Auswahl)

  • 2015: Stereoscopy: History, Theory, craft practices, Oboro, Montreal, Kanada.
  • 2014: 3D printing, Turbine, Montreal, Kanada.
  • 2013: Wood engraving, printed installation and designs with Annu Vertanen, Atelier Graff, Montreal, Kanada.

Stipendien (Auswahl)

  • 2016: Bourse du Conseil des arts et lettres du Québec, (CALQ), volet : Acquisition et mise en marché.
  • 2013: Programme d’aide aux artistes en arts visuels, Société de développement des entreprises culturelles, (SODEC).

Arbeitsaufenthalte (Auswahl)

  • 2018: Atelier-résidence du CALQ à la Fondation Christoph Merian à Bâle,Schweiz.
  • 2016: KALA, Production residency, Berkeley, USA.
  • 2010: Production residency, Zocalo, Longueuil. Performances, Installationen.

Projekte (Auswahl)

  • 2017: The Portal, Print festival Scotland 2017, Dundee, Schottland.
  • 2015: Participation à Volumes, Independent Publishing Fair, Zürich, Schweiz.
  • 2011: Crash, installation, Circuit d’art Émergence - Agrégat, Longueuil.

Internetprojekte
2009 www.DaysOff.Org (Online)
2008 www.PasEthique.Com (Online)
2004 www.NineOneOne.Be (Online)