Malika Eilers
Sebastian von Papp
Nathalie Bertrams
Marie Lynn Speckert
Andreana Dobreva
Max Weisthoff
Thimo Franke

Endstation Frohe Zukunft

Gruppenausstellung

Vernissage: Freitag 14. Juni 2013 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 07. Juli 2013

Öffnungszeiten für diese Ausstellung:
Sa und So 15 bis 18 Uhr
und nach Vereinbarung

Was mag die Zukunft bringen? Seit jeher ein faszinierendes unlösbares Rätsel? Ein Ort auf den sich Träume und Wünsche richten und der Fantasie entfacht. Möglichkeiten erscheinen am Horizont.

Im Bann der Zeit unterliegt alles permanentem Wandel. Da heißt es unterwegs nicht die Orientierung zu verlieren. Fiktion, Zukunftsvisionen, Utopien und Ideale bilden fern gelegene Fixpunkte, die abstrakt sind wie Mathematik.

Aus zahlreichen beeindruckenden Bewerbungen auf die Ausschreibung zur alljährlichen Gruppenausstellung wurden sieben Hamburger und überregionale Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, deren Werke keine „Zukunft“ sind, sondern schon jetzt den Kern der Zeit treffen.

Zwei abstrahierte reduzierte Metallobjekte von Marie Lynn Speckert bilden Zugpfeifen nach. Das Warten auf ein Startsignal lässt Aufbruchsstimmung zu Ernüchterung werden angesichts des kalten rohen Materials. Anstelle eines verheißungsvollen Pfeifens erklingen kratzige, raue, teils sanfte Geräusche. Hat sich die Sorge vor dem Ungewissen angeschlichen?

Die Fotoserie von Nathalie Bertrams lässt einen Zug, die Reisenden und die Landschaft zu einem neuen Ganzen verschmelzen durch die Verbindung von Innen- und Außenansichten. Man kann dem Verlauf der Reise mit Blicken folgen und dabei Stimmungen der Reisegesellschaft einfangen. Der Zug durch eine exotische Welt schmeckt nach Abenteuer als transportiere er auch Hoffnungen und Erwartung.

Eine schwere Reise hatte der Flüchtling bestimmt hinter sich bevor er portraitiert wurde. Das Ölgemälde von Andreana Dobreva entstand während seines Aufenthaltes in einem Flüchtlingswohnheim. Was kann man seinem Blick ablesen. Schaut er ins Leere? Was ist aus seinem Ziel geworden?

Die Fotos von Modellen der Künstlerin Malika Eilers entführen uns in eine fiktive Welt. Die Bühnenräume erzählen konkrete aber dennoch abstrakte Geschichten. Sie lassen Orte entstehen die man mit der Fantasie bereisen kann, da sie wie Kulissen eines Traumes oder Szenen einer entrückten Welt erscheinen.

Die Grafik auf Transparentpapier von Max Weisthoff nimmt uns mit auf eine Forschungsexpedition der Wahrnehmung. Feine Linien bilden ein netzartiges Muster aus wissenschaftlichen chemischen Symbolen. Strukturen, die unserer Umgebung entnommen sind, werden wieder in diese projiziert. Ein übergeordnetes Prinzip wird wieder verstofflicht. Was verbirgt sich hinter der Monotonie von Stoffen und Abläufen? Das schematische Raster wirkt wie eine Matrix vom Hintergrund der Welt, bleibt aber abstrakt und hermetisch.

Figurative Zeichnungen von Sebastian von Papp sind die Verkörperung verschiedener Welten in jeweils einer Gestalt. Collagenartig sind verschiedenen Körperteile und Attribute zu einem neuen phantastischen Wesen zusammengefügt. Als hätten sich unterwegs durch Zeit und Epochen selbst widersprüchliche Aspekte zu neuem Leben verbunden das wie im Zerrspiegel irrwitzig und grotesk erscheint.

Thimo Franke hat ein Buchobjekt auf den Weg geschickt das sich unterwegs noch verwandelt. Es trägt Motive die mit Pigmenten gedruckt wurden, die nicht fixiert sind. Veränderungen, die durch Zerfall entstehen, zeugen von einzigartiger Entwicklung, da jedes Exemplar der Auflage je nach Handhabung unterschiedlich abfärbt. Der Ausstellungsbesucher nimmt Teil an einem Prozess und hinterlässt Spuren und kann solchen wiederum nachgehen…
Das Buch durchwandert verschiedene Stadien, dessen jeweiliger Zustand einen einzigartigen Moment markiert.

Die Ausstellung zeigt eine vielschichtige Auseinandersetzung mit der Thematik, die zwischen Abstraktion und konkreten Motiven schwingt und in Malerei, Fotografie, Objekt, Zeichnung und Buchkunst präsentiert wird.

Kuration der Ausstellung: Kathrin Bick-Müller, Lena Oehmsen, Carolin Rauen, Johannes von Stenglin

Andreana Dobreva

geboren 1982
lebt und arbeitet in München

1996-2001 Klassische Kunstschule in Sliven, Bulgarien
Seit 2012 Studium an der Kunstakademie München, Klasse Prof. Anke Doberauer

Ausstellungen

  • 2012 Bayreuther Kunstausstellung im neuen Schloss der Eremitage
  • 2012 Atelier Soldiner, Berlin, Gemeinschaftsausstellung
  • 2011 Atelier Soldiner Berlin, Einzelausstellung
  • 2009 Mitgliederausstellung im Kunstverein Ebersberg

Malika Eilers

geboren 1985 in Marktredwitz
lebt und arbeitet in Berlin

2012 Ernennung zur Meisterschülerin bei Prof. Ottmar Hörl, Kunstakademie Nürnberg 
2011-2012 Erasmus-Stipendium an der Accademia di Belle Arti di Palermo, Italien
seit 2011 Studium der Bildhauerei an der AdBK Nürnberg bei Prof. Ottmar Hörl
2009-2010 Free-Mover-Stipendium an der Freien Universität Bozen, Italien
2007-2010 Studium der Freien Malerei an der AdBK Nürnberg bei Prof. Ralph Fleck

Ausstellungen

  • 2013 Collectors View, Galerie Oechsner, Nürnberg (G)
  • 2013 Picnic, die Klasse Hörl in der städtischen Galerie Cordon Haus, Cham
  • 2012 Parcours II aufAEG, Nürnberg
  • 2012 BEAST aufAEG, Nürnberg
  • 2011 Silberstraße, ein Studentenprojekt der AdBK Nürnberg
  • 2011 Werkschau aufAEG, Nürnberg
  • 2010 Gäste-ospiti-guests, Freie Universität Bozen, Italien
  • 2009 PLUSSIEBEN-MINUSDREI, Akademiegalerie Nürnberg
  • 2009 Ausstellung zum Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten, Kunsthaus Nürnberg
  • 2008 Klasse Fleck, Bürgerhaus Schwabach

www.malika-eilers.de

Marie Lynn Speckert (Alphabeton) 

geboren 1989 in Hannover
lebt und arbeitet in Halle (Saale)

studiert seit 2010 Bildhauerei Schwerpunkt Metall bei Frau Prof. Andrea Zaumseil, Burg Giebichenstein Halle Saale
ab Sept. 2013 Erasmus Stipendium bei Johan Muyle, La Cambre ècole d´art in Brüssel/Belgien

Ausstellungen

  • 2013 Jahresausstellung Burg Giebichenstein, Halle Saale
  • 2013 Kunstpreisverleihung und Ausstelllung dieHo-Galerie, Magdeburg
  • 2013 Mystique, Magdeburg
  • 2013 Gute Zeichen, schlechte Zeiten, Salus, Magdeburg
  • 2013 Axis Mundi, Villa Hühnermanhattan, Halle Saale
  • 2012 Expedition BURG, Burg Giebichenstein, Halle Saale
  • 2012 Worauf warten sie denn?, Wettin/Mücheln

Magazine

  • 2010 "Paper Monsters" mit Madame Peripetie und Lula Dupré, Kinki Magazin

  • 2010 "Paper Monsters" mit Madame Peripetie und Lula Dupré , H-Magazin Spanien

Bücher

  • 2011 „Paper Monsters“ in "Doppelgänger - Images of the human being" mit Madame Peripetie und Lola Dupré

www.alphabeton-artistry.com

Max Weisthoff

geboren 1988 in Hannover
lebt und arbeitet in Kiel

Studium der freien Kunst an der Muthesius Kunsthochschule Kiel 

Nathalie Bertrams

geboren 1968 in Düsseldorf
lebt und arbeitet in Johannesburg, Südafrika

Studium an den Kunstakademien Düsseldorf & Maastricht (NL) 

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2013 Ostrale‘013, Dresden
  • 2013 Reactivation, BetonBox, Düsseldorf
  • 2012 Deus Ex Machina, Manifest Gallery, Cincinnati, USA
  • 2012 Ostrale‘012 - Homegrown, Dresden
  • 2012 Cliffhanger, Galerie Minken & Palme, Berlin
  • 2011 Commended Photographer, World Photography Awards
  • 2010 Ostrale’010, Dresden
  • 2010 Evolution, bauraum, Köln
  • 2009 Positionen09, Seewerk Moers
  • 2009 Luftraum.Interferenz, FiftyFifty Galerie, Düsseldorf

Sebastian von Papp

geboren 1980 in Bonn
lebt und arbeitet in Hamburg

2001-2004 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Mainz
2004-2007 Studium an der HAW Hamburg Fachbereich Gestaltung

Ausstellungen

  • 2012 StaubRaub, alte Werke - neu gesehen, Martin von Wagner Museum, Würzburg
  • 2011 Walther Koschatzky Kunstpreis 2011, MuMok Wien
  • 2008 Holzschnitt heute, Ludwigsburg
  • 2007 Nordwestkunst, Kunsthalle Wilhelmshaven
  • 2006 Galerie Malzhaus, Plauen
  • 2004 Erfindung der Zeichnung, Haus am Dom, Mainz

Thimo Franke

geboren 1986 in Bad Oldesloe
lebt und arbeitet in Hamburg

seit 2009 Studium an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg

Ausstellungen 

  • 2012 Kunst in der Börse, Börsensaal der Handelskammer Hamburg (G,K)
  • 2012 Ich gehe, als wüsste ich wohin, Ex-Tschau-Tschüssi (Windmühlenstraße 29) und King Size, Leipzig (G, K)
  • 2012 Verga, Club Meta, Gängeviertel, Hamburg (G, K)
  • 2009 Kongress für Anders, Ehemaliges Michaeliskrankenhaus, Hamburg (G)

thesmokeofdistantfires.tumblr.com

Fotos der Vernissage

Fotos der Ausstellung

Nach oben