Yukari Kosakai: "o.T.", 2014 / Plastik / Installationsansicht
Maria Kropfitsch: o. T. (Portrait), 2013 / Collage
Maria Kropfitsch: o. T. ( Berge versetzen), 2014 / Bleistift auf Papier
Yukari Kosakai: "o.T.", 2014, Plastik / Wachs, Holz, Spiralfeder

jedes anfang ende

Zeichnungen und Installationen
von Maria Kropfitsch und Yukari Kosakai

Vernissage: Freitag 15. August 2014 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 07. September  2014

 

 

 

Die Werke der Künstlerinnen Maria Kropfitsch und Yukari Kosakai sind ganz konkret und gleichzeitig doch sehr subtil. Was direkt als Motiv oder unmittelbares Material auftritt, führt uns bald auf eine poetischere Ebene.

Die portraitartigen Figuren in Kropfitschs Zeichnungen werden zu Protagonisten einer Welt, die sich nicht im Realen verorten lässt. Sie bilden das Zentrum eines ansonsten scheinbar leeren Raumes. Auch Kropfitschs Arrangements mit alltäglichen Objekten wirken entrückt und im Raum isoliert. Das Wechselspiel von Verdichtung des Motivs und Auflösung im Umraum erschliesst ein traumartiges Dazwischen, eine seelische Ebene, die Raum lässt für Fragen nach der menschlichen Existenz, für Ängste und Gefühle.

In Kosakais Installationen gewinnen einfache, uns umgebene Materialien durch eine experimentelle Inszenierung eine poetische Bildhaftigkeit. Prozesse der Wandlung, beeinflusst von Zeit und Bewegung, werden zu Stellvertretern alltäglicher Phänomene des Lebens und ihrer Wechselwirkung untereinander. Die Installation in der Ausstellung lässt das sensible Material Wachs mit den Größen Wärme, Kraft und Zeit operieren. Was entsteht zwischen Kontrolle und Unvorhersehbarem?

Maria Kropfitsch

1976 geboren in Germersheim a. Rh. / Südpfalz
2006 – 2010 Studium an der Freien Kunstakademie Mannheim, Michael Witlatschil, Barbara Hindahl
2002 – 2006 Studium an der Fachhochschule Ludwigshafen, University of Applied Sciences

Einzelausstellung

  • 2014 Maria Kropfitsch, Evelyn Weinzierl. Galerie p13, Heidelberg
  • 2013 Idyll // konstruiert, (2013). Daniel-Henry-Kahnweilerhaus, Rockenhausen (E)
  • 2013 Maria Kropfitsch, Max Santo. Galerie M, Landau in der Pfalz (K)
  • 2012 Junge Künstlerinnen (mit Evelyn Weinzierl). Galerie p13, Heidelberg
  • 2011 Maria Kropfitsch, Zeichnungen. Salongalerie für zeitgenössische Kunst, Essen (E)

Ausstellungsbeteiligung (Auswahl)

  • 2014 Deltabeben. Regionale 2014. Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen(K)
  • 2014 Heise Kunstpreis. Nominiertenausstellung, Dessau (K)
  • 2014 A Book About Death. MOMA, Wales, The Tabernacle, Machynlleth, UK
  • 2013 Albert Haueisen Preis. Ziegeleimuseum, Zehnthaus Jockgrim
  • 2013 Anonyme Zeichner. Kunstverein Tiergarten, Berlin (K)
  • 2013 Leipzig Selection. Kunstraum Delikatessenhaus, Leipzig
  • 2013 Eindhoven Selection. TAC Temporary Art Centre Eindhoven, Niederlande
  • 2013 Weinzierl, Kropfitsch, Abben, Seibold. Galerie p13, Heidelberg
  • 2013 Sex(y)Laden, Einraumhaus c/o, Stadtgalerie Mannheim
  • 2012 Junge Positionen zur Malerei, Kropfitsch, Klipphahn, Liemann, Engeln. Galerie Jürgen Wolfstädter, Frankfurt am Main
  • 2011 Nichts so wie es scheint, Kunstverein Frankenthal
  • 2011 Mitgliederausstellung, Badischer Kunstverein Karlsruhe
  • 2011 All together now, atelierfrankfurt e. V., Frankfurt am Main
  • 2011 Grützbach, Kropfitsch, Nosow, Steudle. Kunstverein Mannheim (K)
  • 2011 Emy-Roeder-Preis. Junge Rheinland-Pfälzer Künstlerinnen und Künstler, Kunstverein Ludwigshafen (K)
  • 2010 five in a row. Kunstraum: Morgenstrasse, Karlsruhe
  • 2010 Junge Künstler in der Villa Böhm, Kunstverein Neustadt
  • 2010 Schultz, Kropfitsch, Hafner. horrorvacui. Stadtgalerie E5, Mannheim
  •  Enovos Förderpreis Junge Kunst, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen(K)
  • 2009 15,98 x 14,88 durch 8. 8 Positionen von Studierenden, Kunstverein Mannheim

Messebeteiligung

  • 2013, 2014 art Karlsruhe. Galerie p13, Heidelberg, Karlsruhe (K)

Bibliographie

  • 2014 Deltabeben. Regionale 2014. Wilhelm-Hack-Museum, Kunstverein Ludwigshafen
  • 2013 Maria Kropfitsch, Max Santo. Galerie M am deutschen Tor, Landau
  • 2013 Anonyme Zeichner, Anke Becker, Berlin
  • 2011 Emy-Roeder-Preis, Junge Rheinland-Pfälzer KünstlerInnen, Kunstverein Ludwigshafen
  • 2011 Grützbach, Kropfitsch, Nosow, Steudle. Lionsart. Kunstverein Mannheim
  • 2010 Enovos Förderpreis Junge Kunst / Art Jeune, Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen

(E = Einzelausstellung, K = Katalog)

Yukari Kosakai

1974 geboren in Aichi / Japan
2003 – 2007 Studium der Freien Kunst an der Muthesius Kunsthochschule     Abschluss Diplom
2000 – 2001 Praktikum in einer japanischen Bildhauer-Schmiede
1998 – 2000 Aichi University of Education Master
1993 – 1997 Studium an der Aichi University of Education (Lehramt,
Hauptfach : Kunst) Bachelor

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2013 Take und Maracke in Kiel „Dame Springer Bauer“
  • 2013 Galerie Speckstrasse in Hamburg „Wackeln“
  • 2012 Overbeck-Gesellschaft Kunstverein Lübeck „Regional 1“
  • 2011 neunziggrad in Kiel „Ausstellung Fünf“
  • 2010 Kunstwoche Jesteburg in Jesteburg „Energie“
  • 2010 Mohr-Villa in München „FFF Oktoberfest“
  • 2009 KUNST & CO in Flensburg  Einzelausstellung „umlaufen zum Antrieb“
  • 2009 Galerie Juni in Kiel Einzelausstellung „um“
  • 2008 KunstQuadrat in Essen contemporary Art Ruhr
  • 2007 Stadtgalerie in Kiel „Gottfried-Brockmann-Preis 2007“
  • 2006 Kunst- und Kulturverein LINDA eV in Hamburg Einzelausstellung „Bringen Sie bitte Salz und Zucker mit“
  • 2006 Prima Kunst Container Kiel „fliegender Container“ Gruppenarbeit

Förderungen/Preise

  • Seit 2012 mietefreie Ateliernutzung im Atelierhaus Trittau
  • 9/09 – 2/2010 Arbeitsstipendium des Landes Schleswig-Holstein
  • 2009 Künstlerhaus Eckernförde Aufenthaltstipendium
  • 2007 DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender

Nach oben

Fotos der Vernissage

Fotos der Ausstellung