Konzept

Wir sind ein gemeinnütziger Verein seit Ende 2008 und verstehen uns als Plattform für den Austausch über Kunst – jenseits des gängigen Ausstellungsbetriebs:

nachtspeicher23 e.V.

Zeitgenössische Kunst dem Publikum nahe zu bringen, Talente zu fördern und Kunstinteressierten die Möglichkeit zur Interaktion und Kommunikation zu bieten, sind Hauptanliegen unseres Vereins.

Wir haben die Rechtsform des Vereins sehr bewusst gewählt und uns somit als nicht gewinnorientierte Organisation zusammengefunden um deutlich zu machen, dass wir Kunst und Kommunikation vor Kommerz stellen.

Dafür haben wir einen neuen Kunstort in der Lindenstr. 23 in Hamburg, St. Georg geschaffen. Das renovierte Ladenlokal steht als Raum für Ausstellungen und Veranstaltungen allen Kunstinteressierten offen.

Wir freuen uns, wenn Sie Interesse haben:

Natürlich freuen wir uns vor allen Dingen darauf, Sie als Besucher im nachtspeicher23 zu begrüßen!

Offspace – was heißt das eigentlich?

Als Offspace oder Offspace-Galerie bezeichnet man Räume, die in der Regel von KünstlerInnen oder Kunstinteressierten selbst organisiert sind und die Möglichkeit bieten, abseits etablierter Normen und Markttrends, Kunst zu präsentieren und mit unterschiedlichen Projekten zu experimentieren.
Anders als in White-Cube-Galerien, die häufig kommerzielle Interessen verfolgen und dem entsprechend Kunst in einer cleanen, weißen, fast sterilen Raumatmosphäre präsentieren, sind Offspaces häufig genau das Gegenteil. Es geht nicht um die Inszenierung von Kunst in einer ansprechenden Verkaufsfläche, sondern um die Realisierung von Projektideen, um den Austausch und das Ausprobieren von Neuem. Die Räume zeigen daher oft eine eigene Struktur, die die Nutzungsgeschichte oder den sonstigen Nutzungskontext sichtbar und erfahrbar macht. Kunst erfährt in Offspaces eine andere Kontextualisierung, als in offiziellen Institutionen, sodass der Zugang und der Austausch über künstlerisches Arbeiten ungehemmter und weniger distanziert stattfinden kann. Außerdem liegt eine ganz wesentliche Stärke der Offspace-Galerien darin, dass KünstlerInnen selbstbestimmt die Präsentation ihrer Arbeiten entwickeln und neue Ansätze ausprobieren können, ohne dass ein Erfolgsdruck in Form von Verkaufszahlen dahinter stünde.
Der nachtspeicher23 e.V. ist ein solcher Offspace. Die Galerie wurde 2008 von Künstlern als neuer Kunstraum für Hamburg gegründet und ist als gemeinnütziger Verein eingetragen, in dem sich alle Mitglieder (Künstler, Kulturwissenschaftler, Kunsthistoriker, etc.) noch heute ehrenamtlich betätigen.
Wie jedem anderen Ausstellungsraum entstehen natürlich auch einer Offspace-Galerie laufende Kosten, die nötigerweise anfallen, um die Raummiete, Betriebskosten, die Produktion von Werbematerialien und das Bereitstellen von Werkzeugen und allem, was zum Ausstellungsaufbau benötigt wird, abdecken zu können.
Um dies alles gewährleisten und die Grundversorgung des Ausstellungsraums tragen zu können, investieren wir vom nachtspeicher23 e.V. nicht nur viel Herzblut und Zeit, sondern ebenso eigene finanzielle Mittel in Form von Mitgliederbeiträgen. Außerdem bemühen wir uns um Spenden privater Förderer sowie die Unterstützung durch die Hamburger Kulturbehörde, ohne die das Realisieren des überregionalen und internationalen Ausstellungprogramms, wie es derzeitig umgesetzt wird, nicht möglich wäre.
Jegliche zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel fließen also zu 100% in den Galerieraum, das Ausstellungprogramm und die Unterstützung der ausstellenden KünstlerInnen.
Auf dieser Basis ist es uns jedoch nur in begrenztem Umfang möglich die entstehenden Kosten der Ausstellenden, wie z.B. An- und Abreise, Transport, Unterkunft etc. ganz zu übernehmen. Dennoch sind wir sehr darum bemüht, besonders diejenigen KünstlerInnen, die nicht aus Hamburg und Umgebung kommen, im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen.
Uns liegt viel daran ein facettenreiches Ausstellungsprogramm zu realisieren und KünstlerInnen ihre Visionen, Ideen und Projekte zu ermöglichen. Wir freuen uns sehr über das stetig zunehmende Interesse von nationalen wie internationalen Künstlern und Besuchern und freuen uns darauf auch in Zukunft viele spannende künstlerische Ansätze in den Ausstellungen unserer Offspace-Galerie nachtspeicher23 umsetzen zu können.