Piotr Kotlicki: "Falling Cosmonaut" (Detail)
Charlotte Crome: "Übergang" (Detail)
Mathias Moravek: "Auf Achse" (Detail)

Quadratkubikmeter hoch eins

Gruppenausstellung zum Thema Raum und Verortung

Ausstellung: 18. Juni bis 11. Juli 2010

Fotos der Ausstellung und der Vernissage >

Sehen wir die Welt als einen Behälter, in den man etwas hineinwirft oder gar stapelt? Oder als wirr rotierendes, zeitentbundenes System, das ein  vierdimensionales Raumverständnis nachhaltig negiert?

Und überhaupt: Wer macht danach eigentlich sauber?

19 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aus Hamburg, Deutschland und Polen haben sich dem weitgefassten Thema „Raum“ gewidmet und sich Fragen zu Raumbegriff, Raumwahrnehmung und wie viel Raum man zur Übermittlung von kleinen und großen Gedanken braucht, gestellt. Sie haben auf diese Fragen vielschichtige Antworten gefunden, die sie in Form von Malerei, Fotografie, Installation, Objekten und interaktiven Konzepten den Besuchern präsentieren werden.

Die ausgewählten Künstler der ersten Ausschreibung des nachtspeicher23 entdecken den persönlichen Raum der eigenen vier Wände neu, verbinden diesen mit Entdeckungen unbekannter Orte, machen Raum durch Interaktion erfahrbar, hinterfragen Kunstformen und fordern unser Verständnis und unser Empfinden von Raum heraus.

Das Ergebnis der bundesweiten Ausschreibung, auf die sich 111 Künstler bewarben, und die ganz unterschiedlichen Ansätze zu diesem Thema zeigt die Galerie nachtspeicher23 nun in zwei Ausstellungen „Quadratkubikmeter hoch eins“ im Juni und „Quadratkubikmeter mal zwei“ im November 2010.

Kuratierung der Ausstellung: Thorsten Dittrich, Tanja Hehmann, Lena Oehmsen

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler

18. Juni – 11. Juli 2010: „Quadratkubikmeter hoch eins“
Sebastian Böhm, Charlotte Crome, Xenia Goldtmann, Jürgen Hille, Torben Höke, Janne Höltermann, Barbara Karsch-Chaïeb und Julia Schwarzwälder, Piotr Kotlicki, Matthias Moravek, Birte Trabert, Carl Vetter, Svenja Wetzenstein

5. November – 28. November 2010: „Quadratkubikmeter mal zwei“
Andreas Becker, Benedikt Braun, Anna Hoffmann, Ulf König, Julian Lee, Robert Vellekoop

Nach oben

Kurzbiografien

Sebastian Böhm

  • geboren 1972 in Berlin (West).
  • Seit 1993 kontinuierliche bildkünstlerische Arbeit: Malerei, Plastik, Objekt im Außenraum.
  • Seit 1996 Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Sebastian Böhm arbeitet in Trier und Dresden.

www.sebastianboehm.eu

Charlotte Crome

  • geboren 1966 in Wesel; lebt und arbeitet in Hamburg.
  • 1986 -1992 HAW, Hamburg
  • 1989 -1990 Accademia di Belle Arti, Venedig
  • 1996 -2000 Schauspielstudium, Hamburg

Einzel - / Gruppenausstellungen:

  • 1993 Galerie Sala Gespa, Barcelona
  • Skulpturen im Öffentlichen Raum, Olot, Spanien,
  • 1994 Kunsthalle Stuttgart e.V. / Künstlerhaus Stuttgart
  • 2008 „Wir nennen es Hamburg“, Hamburger Kunstverein
  • 2009 SKAM „Pudel Art Basel“

Stipendien:

  • 1992 Arbeitsstipendium DAAD, Barcelona
  • 1993 Projektförderung der Stadt Olot, Spanien

Xenia Goldtmann

  • geboren 1989 in Leningrad, UdSSR.
  • 2008 Aufnahme des Studiums an der HfbK Hamburg.
  • 2009 Performativer Auftritt bei der Ausstellung in Brandenburg an der Havel.
  • 2009 - 2010 Entwürfe und Ausarbeitung des "Museums für fremde Kunst - Kommiltonen". Diese Arbeit wurde nicht öffentlich gezeigt.

Jürgen Hille

  • geboren 1961 in Düsseldorf.
  • 1980-86 Studium Bildhauerei, Kunstakademie Düsseldorf
  • seit 1993 Videoarbeiten
  • 1999 Projektstipendium für "HALDE-1998/99/2000", Kunstfonds e.V., Bonn
  • Mitglied im Deutschen Künstlerbund
  • Ausstellungen im In- und Ausland

www.juergenhille.de
lunarprobe.blogspot.com

Torben Höke

  • geboren 1980 in Bielefeld
  • seit Oktober 2009 freischaffender Diplom-Designer
  • 2003 - 2009 Studium an der Hochschule für Künste in Bremen, Studiengang: Integriertes Design

Ausstellungen (Auswahl):

  • September 2010: „Rented Rooms“, Gruppenausstellung, Photokina - World of Imaging, Köln,
  •  Juli 2010: „Undefined Space“, Gruppenaustellung, Contemporary Art Ruhr, Essen,
  • 2009: „Axis: bold as love.“, Gruppenausstellung, Forgotten Bar Project, Berlin
  • 2009: „Undefined Space“, Gruppenausstellung, Spedition, Bremen

Janne Höltermann

  • Studium an der Muthesius Kunsthochschule Kiel, Universidad Complutense Madrid, Massachusetts College of Art Boston
  • Ausstellungen u.a. in der Stadtgalerie Kiel, Museum für Gegenwartskunst Basel, Kunsthalle zu Kiel, Kunsthalle Bremen, Washington
    Project for the Arts, Deutscher Künstlerbund Berlin, Matadero de Legazpi Madrid, contemporary art ruhr (C.A.R.) Essen
  • Preise/ Stipendien: DAAD Stipendium Madrid und NYC, Yaddo Artist in Residence, Flux Factory NYC Artist in Residence, Graduate
    Scholarship MassArt, 1. Preis Muthesius Preis

www.janne-hoeltermann.com

Barbara Karsch-Chaïeb

  • geboren 1967
  • 1998-2001 Studium KulturGestaltung, Metzingen

Ausstellungen (Auswahl):

  • 2010 „Marienmädchen“. Budapest/ Sofia/ Skopje
  • 2010 „geb.am“. 23. Filmwinter Stuttgart
  • 2009 „Konservieren von Erinnerungen“. Oberwelt Stuttgart
  • 2009 „Kofferbomben“. Bunker, Stuttgart
  • 2008 „AKTE der Plan/ Aussicht I-II“. Waiblingen
  • 2008 „Algerie mon amour...“. Plochingen
  • 2007 „AKTE das Erbe/ die Zukunft/ die Aussicht I“. Waiblingen
  • 2006 „AKTE Kunstmühle Häcker“. Waiblingen
  • 2004 „Musala”. “Sally in 2005”. Nürtingen
  • 2003 „Verflechtung III“. Ludwigsburg
  • 2003 „Hommage an Familie Hohner...und das Akkordeon“. Trossingen

www.lias-epsilon.de

Julia Schwarzwälder

  • 2004 - 2009 Studium der Kunsterziehung an der Staatlichen Akademie der
  • Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Boller
  • 2007 – 2008 Studium in Budapest an der Hungarian University of Fine Arts

Gruppenausstellungen:

  • 2008 Gruppenausstellung in der Künstlerkolonie Szolnok, Ungarn
  • 2008 „Interventions in the Everyday II“, Gruppenausstellung, HUFA, Ungarn
  • 2009 “Nothing Special”, Gruppenausstellung im Rathaus Stuttgart
  • 2009 „Ausstellung d. Staatsexamina Sommersemester 2009“, ABK Stuttgart
  • 2009 „Jugend forscht“, Gruppenausstellung, LABOR1, Ludwigsburg
  • 2010 „UND#5“, Plattform für Kunstinitiativen Nancyhalle Karlsruhe

Piotr Kotlicki

  • geboren 1972 in Polen.
  • Graduated Academy of Fine Arts in Lodz in 2000. Diploma in prof. Ryszard Hunger studio. Currently works as assistant at State Film School in Lodz (PWSFTViT) at The Film and Television Directing Department.

 Einzelausstellungen:

  • 2010: "Man jumping over", Galeria Bałucka, Lodz, Poland
  • 2009 "Painting", PWSFTiTv. Lodz. Poland
  • 2008 "Searchings 2000-2008", BWA, Piotrkow Tryb.,Poland
  • 2004 "Painting", MDK, Radomsko, Poland
  • 2002 "Piotr Kotlicki", BWA, Piotrkow Tryb.,Poland

Weitere zahlreiche Ausstellungsbeteiligungen in Polen, Litauen, Frankreich, Ungarn und Deutschland.

www.kotlicki.com

Matthias Moravek

  • geboren 1976 in Mühlacker 

  • 1997-1999 Kunstakademie Karlsruhe
  • 1999-2004 UdK Berlin
  • lebt und arbeitet in Berlin


  • 2008 Förderfläche der „contemporary art ruhr 08“, Welterbe Zollverein, Essen
  • 2009 Atelierförderprogramm des BBK Berlin
  • 2010 Arbeitsstipendium Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop

Ausstellungen 2010

  • „reich sein“, Kunstverein Wiesbaden (u. a. mit Peter Weibel, Joseph Beuys)
  • „Basislager“, Galerie Greulich, Frankfurt/Main (E)
  • „Abakus“, Esmod, Berlin (u. a. mit Gerhard Richter, Luc Tuymans, Rodney Graham)
  • „Hamburg Calling“, Notariat Heiko Zier, Hamburg, Juni 2010
  • Oktober 2010: Galerie Ambacher Contemporary, München (E)

Birte Trabert

  • 1983 geboren in Eberswalde
  • seit 2008: Studium Freie Kunst/ Bildhauerei, Kunsthochschule Berlin Weißensee
  • Ausstellungen: seit 2009 in Berlin

Carl Vetter

  • geboren 1949 in Weimar, lebt in Salzwedel (Sachsen-Anhalt).
  • 1971 bis 78 Studium Freie Kunst in Hamburg bei Kai Sudeck.
  • Seit 1978 Ausstellungen und Stipendien im In- und Ausland.
  • Raumbezogene Arbeiten mit Licht, Klang und Objekten in Kultur- und Profanräumen.
  • Auseinandersetzung mit Natur und Landschaft, vor allem an der Westküste Irlands mit Licht, Klang, Wind, Gezeiten. Dokumentationen in Katalogen, DVD's, CD's.

www.carlvetter.de

Svenja Wetzenstein

  • 1973 geboren in Kiel
  • 1993 – 1999 Studium der Kunst und Kunstgeschichte an der Christian–Albrechts– Universität in Kiel bei Professor Barbara Camilla Tucholski
  • 1999 – 2003 Studium der Freien Malerei an der Muthesius – Kunsthochschule in Kiel bei Professor Peter Nagel
  • 2003 Diplom
  • 2006 Stipendiatin der Cranach-Stiftung und des Landes Sachsen-Anhalt,
    Lutherstadt Wittenberg
  • 2008 Stipendiatin im Künstlerhaus Kloster Cismar, Schleswig-Holstein
    lebt und arbeitet in Niedersachsen und Schleswig-Holstein

www.svenja-wetzenstein.de

Nach oben

Fotos der Ausstellung

Fotos der Vernissage

Nach oben