Quadratkubikmeter mal zwei

Gruppenausstellung zum Thema Raum und Verortung

Ausstellung: 5. bis 28. November 2010

Fotos der Ausstellung und der Vernissage >

Man kann sich nicht vorstellen, dass es keinen Raum gibt, aber man kann sich natürlich vorstellen, dass in einem Raum nichts ist. Diesen Albtraum eines jeden Messies, die von Immanuel Kant als Spannungsfeld beschriebene Leere, dient als Projektionsfläche der Gruppenausstellung “ Quadratkubikmeter mal zwei” im nachtspeicher23.

Sechs zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aus Hamburg und Deutschland haben sich dem weitgefassten Thema „Raum und Verortung “ gewidmet und sich Fragen zu Raumbegriff, Raumwahr-nehmung und wie viel Raum man zur Übermittlung von kleinen und großen Gedanken braucht, gestellt. Diese Fragen haben sie zu dynamischen, Raum greifenden Positionen inspiriert, die sie in Form von Malerei, Video und Objektkunst den Besuchern des Galerieraums in St. Georg präsentieren werden.

Die ausgewählten Künstler verändern Stadtbilder, lassen den Ort in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, untersuchen die Wahrnehmung von Perspektive, verschmelzen Architektur mit Geometrie, hinterfragen Kunstformen und philosophische Konzepte und fordern unsere Sehgewohnheiten heraus.

Diese Ausstellung ist Teil der ersten bundesweiten Ausschreibung des nachtspeicher23, auf die sich im März 111 Künstler beworben hatten. Der erste Teil der Ausstellung "Quadratkubikmeter hoch eins" fand im Juni 2010 statt und zeigte teils sehr stille, poetische Auseinandersetzungen mit dem Thema.

Nun wird es visuell lauter.

Andreas Becker (Bremen), Benedikt Braun (Weimar), Anna Hoffmann (Leipzig), Ulf König (Ulm), Julian Lee (Frankfurt), Robert Vellekoop (Hamburg)

Kuratierung der Ausstellung: Thorsten Dittrich, Tanja Hehmann, Lena Oehmsen

Kurzbiographien

Anna Hoffmann

  • geboren 1980 in Kassel
  • 2003-09 Studium der Freien Kunst, Kunsthochschule Kassel
  • bei Professor Urs Lüthi
  • 2009 Stipendium des Otto-Braun-Fonds

Ausstellungen:

  • Feb. 2005 „Interventionen 05“, Regierungspräsidium Kassel
  • Feb. 2006 „Sleepless Night“, Ausstellungsraum Stellwerk, Kassel
  • Mai 2007 „Zelle“, Altes Gefängnis, Bad Neustadt/Saale
  • Juli 2009 „Examen 09“, Documentahalle, Kassel
  • Feb. 2010 „Interventionen 10“, Regierungspräsidium Kassel
  • Mai 2010 „Das Fest“, Galerie Loyal, Kassel

www.anna-hoffmann.com

Andreas Becker

  • geb. 15.12.1983 in Achim
  • Lebt und arbeitet in Bremen.
  • 2006 Beginn des Studiums an der HfK Bremen.
  • Seit 2009 in der Klasse von Korpys/Löffler

Ausstellungen und Auftragsarbeiten

  • 2009 Ausstellung “Kunst und Energie” swb AG und Kunstverein Bremerhaven, Bremerhaven
  • 2009 Ausstellung KUBOSHOW, Herne
  • 2009 Ausstellung “Mensch, wo stehst Du?”, Bremen
  • 2008 Auftragsarbeit für die Stiftung Daimler Benz
  • 2008 Ausstellung Projekt Correspondence, Bremen Deutschland, Lahore Pakistan, Cambridge USA

Benedikt Braun

  • 2010 Offiziell: Selbstständig als Ultra Freier Künstler “UFK Benedikt Braun“
  • Arbeitsstipendium: Kulturstiftung des Freistaats Thüringen (3 Monate)
  • Kulturförderpreis der Stadt Friedrichhafen
  • 2009 Erhalt des akademischen Grades: Diplom-Künstler
  • Erste Gründung und Auflösung der Galerie: Artloch, temporary fine arts
  • Arbeitsaufenthalt: London; Österreich
  • Short Artist in Residence: Galerie Eigenheim
  • Auszeichnung: 1. Preis des I´PLK Wettbewerbe 09
  • Nominierung: 19. Bundeswettbewerb des BMBF
  • 2008 Anstellung: bei der Kunstgruppe BDU, barking dogs united (4 Monate)
  • Arbeitsaufenthalt: Israel, Ramle: workcamp der Bezalel School of the Arts
  • Förderung durch: Bauhaus Kreativ Fond
  • 2007 Erhalt des akademischen Grades: Diplom-Designer
  • Studienreise: Italien, Venedig, Biennale
  • Förderung durch: Akku e.V.
  • 2006 Gründung: Kunstgruppe AB
  • 2002 Mitglied: Kunstgruppe Beiviereinsgratis
  • Studienreise: Dänemark, Rømø-Akademie
  • 2001 Beginn des Studiums der: Visuellen Kommunikation & Freien Kunst
  • an der Bauhaus-Universität Weimar
  • 2001 Anstellung bei Werbeagenturen: Artenmedia und WeKo - Werbung Komplett
  • 2000 Zivildienst: Universitätsklinik Freiburg
  • 1999 Abitur: Technisches Gymnasium, Sigmaringen
  • Auslandsaufenthalt: Japan, International Youth Village
  • Auszeichnung: Sonderpreis des Deutschen Jugendfotopreises
  • 1979 Tag der Geburt: 10. Februar, Konstanz

www.benediktbraun.de

Ulf König

Ulf König wandte sich erst 2005 ganz der Kunst zu, nach drei Jahrzehnten als Physiker, promovierter Ingenieur und Manager in der Großindustrie. Mit seinen raumbetonten Wandskulpturen wie der hier gezeigten "Raumturbulenz II" versucht er relativistische Perspektiven des Raumes künstlerisch ästhetisch darzustellen. Seit 2006 nahm er an Ausstellungen in Stuttgart, München, Ulm, Günzburg, Filderstadt, KiC-Nordart Büdelsdorf, Kitchener/Waterloo Kanada, Northbrook/Chicago USA, Montclair USA, New York USA teil. Das Kunstmagazin "Aesthetica" England verlieh das Prädikat "highly commended".

Robert Vellekoop

  • Geboren 1984 in Osnabrück
  • Seit 2008: Studium an der Hfbk Hamburg bei Achim Hoops und Gast Prof. Uwe Henneken
  • 15-17 Mai 2009: Gruppenaustellung duktil im Hinterconti

Julian Lee

  • Geboren 1972 in Liverpool,UK.
  • Lebt und Arbeitet in Frankfurt.
  • 96 - 2000 B.A. Hons in Fine Art. Newcastle University
  • 89 - 91 BTec Diploma in Art & Design. Southport Art College

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2010 ‚Birches’ Timisoara Art Museum, ROMANIA
  • 2009 ‚Lure and the Seducer’ Galleri Egelund, COPENHAGEN
  • 2008 Galerie Schuster, FRANKFURT
  • 2008 ‘Kapellmeister pulls a Doozy', 77 Contemporary Art, LONDON
  • 2007 Galerie Schuster, BERLIN
  • 2006 Scope Art Fair, LONDON, MIAMI, NEW YORK,
  • 2005 Galerie Schuster, FRANKFURT

Sammlungen / USA, UK, Dänemark, Griechenland, Schweiz, Australien, Deutschland

www.julianlee.de

Nach oben

Fotos der Austellung

Fotos der Vernissage