Thorsten Dittrich, "Akademiebericht", 2011, Öl und Farbstift auf Collage, 29x21 cm
Thorsten Dittrich, "Maximalvorstellung", 2011, Öl und Farbstift auf Collage, 29x21 cm
Thorsten Dittrich, "Taktgeber", 2011, Öl und Farbstift auf Collage, 29x21 cm

Raxalpe und Moritate

Zeichnungen, Malerei und Collagen von Adrian Peters und Thorsten Dittrich

Vernissage: Freitag 01. April 2011 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 17. April 2011

Live zu Gast waren: mazzrom (www.myspace.com/mazzrom)

"Sie haben mich großes Kind zwar glücklich gemacht, aber das kuhartige Bleiben ist auf die Dauer nichts für mich. Bringt keinen Ertrag. Ist nicht zu ertragen. Diese Zufriedenheit, die von der Vernunft langsam, in vielen Arbeitsstunden, hergestellt wurde: mit einem Mal verwandelt sie sich in einen bissigen Hund und jagt uns aus dem stillen Haus."
(Elfriede Jelinek, Monologe)

Die Arbeiten von Adrian Peters und Thorsten Dittrich sind thematisch geprägt von nachhaltigen Erfahrungen aus der Kindheit und dem Bedürfnis nach individueller Transformation des Erlebten. Überteerte Bahngleise und der schrille Geruch von Chlor beim unfreiwillig erduldeten Freibadbesuch als Bruchstücke einer bundesdeutschen Kindheit der frühen 70er Jahre. Was beide Künstler verbindet, ist ihre Faszination für feinste Strukturen und Abstufungen. Das Streben nach Bildlösungen ausserhalb des realen Kontextes, die dem Betrachter ein weites Feld im Mikrobereich eröffnet und zum Entdecken und Nähertreten einlädt. 

Adrian Peters erschliesst sich mit dem Bleistift verwirrende,fiktive Topographien. Formen, die wie zelluläre Strassennetze sich über das Zeichenblatt erstrecken und den Raum für sich erobern. Labyrithisch-versponnene Strukturen, Verkapselungen und dynamische Einschübe in ein Gewebe, das wie eine Luftbildaufnahme eines noch zu erobernden Ortes anmutet.Seine Kunst lädt uns in eine Parallelwelt ein, die sich narrativer Assoziationen entzieht. Fragen, auf die es keine Antwort ausser der eigenen gibt. Unausprechliches, das sich durch eine merkwürdig taktile Präsenz offenlegt. 

Thorsten Dittrich setzt sich mit dem Medium der Collage in einer ungewöhnlich malerischen Weise auseinander. Die Einbindung des zentralen Motivs in ein abstrahiertes Gesamtgefüge, welches kompositorisch in einen dynamischen Prozess überführt wird, ist ein wiederkehrendes Merkmal seiner Arbeiten. Die collagierten Versatzstücke der Arbeiten werden Teil eines malerischen Ganzen, indem er die Kompositionen mit Öl und Zeichenstift differenziert bearbeitet. Dabei stellt die ironische Brechung in der motivischen Behandlung und Benennung des Werkes einen zentralen Aspekt in der künstlerischen Haltung dar. Neben gesellschaftspolitischen Themen spielen auch soziale Verhaltensmuster und historische Versatzstücke eine wichtige Rolle. 

Ausstellungen Adrian Peters:

  • 2011 Gruppenausstellung in der Galerie Grandel 
  • 2011 Gruppenausstellung in der Galerie d-52 Düsseldorf
  • 2010 Einzelausstellung in der Galerie Poly Karlsruhe
  • 2010 Gruppenausstellung "Pre-Three-View" mit Irek Tybel und Klaudia Wiener im Kunsttransit Karlsruhe 
  • 2010 Gruppenausstellung in der Galerie nachtspeicher23 Hamburg
  • 2010 Teilnahme an der UND 5 Karlsruhe
  • 2010 Einzelausstellung "Spuren und Strukturen und glühende Landschaften" in der Orgelfabrik Karlsruhe-Durlach
  • 2009 Gruppenausstellung mit Markus Nieden und Boris Benko in der Orgelfabrik Karlsruhe-Durlach
  • 2006 Atelierausstellung, Installation aus Sand und Fundstücken mit Paul Steffen 
  • 2004 Gruppenausstellung "Landschaft und Verkehr" mit Paul Steffen und Michael Ott in der Galerie Poly Karlsruhe

Ausstellungen Thorsten Dittrich:

  • 2011 Gruppenaustellung Galerie d-52 Düsseldorf "ein einzig`Rausch"
  • 2011 Gruppenausstellung Galerie Scotty Enterprises Berlin
  • 2010 Gruppenaustellung in der Galerie Poly, Karlsruhe
  • 2010 Gruppenausstellung zum Thema "fik.tiv" in der Galerie xpon- art Hamburg
  • 2010 Teilnahme an der UND 5 Karlsruhe 
  • 2009 1.St.Georg-Kunstkalender, Projektteilnahme im Dezember 
  • 2009 Jahresausstellung" Gruppenausstellung im Künstlerhaus am Bullerdeich Hamburg
  • 2009 Gruppenausstellung "Der Fräulein-Komplex" in der Galerie nachtspeicher23 Hamburg
  • 2009 Gruppenausstellung in der Galerie m6 bei Puzzelink_Evidenz 
  • 2009 Gruppenausstellung "Opening" in der Galerie nachtspeicher23 in Hamburg
  • 2008 Projekteilnahme bei "Jugend trifft Kunst" in der Galerie New Art Off Gallery Hamburg 
  • 2008 Gruppenausstellung "Gelblichtzone" in der New Art Off Gallery Hamburg
  • 2007 Einzelausstellung "KunstLicht" in der New Art Off Gallery Hamburg
  • 2004 Einzelausstellung in der Hauptverwaltung der Volksfürsorge Hamburg
  • 2003 Einzelausstellung im Kunstraum Alfa 1 Hamburg
  • 2002 Gruppenausstellung "Hautblicke" im Erotic Art Museum Hamburg
  • 1999 Gruppenausstellung im Kunst- und Ausstellungsraum "Saloon" Hamburg-St.Pauli

www.finearts-dittrich.de

Fotos der Ausstellung

Fotos der Vernissage