Christian May, Auf dem Holzweg, 2013
Marie Kirchner, de-re-construcción, 2012
Anna Fiegen, paranoid, 2013
Christian May, Auf dem Holzweg, 2013
Marie Kirchner, Insel der Blauen Blumen, 2013
Anna Fiegen, schwer, 2013

Stranden Sie bitte nicht

Malerei und Objekte von Anna Fiegen, Marie Kirchner und Christian May

Vernissage: Freitag 14. März 2014 ab 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 6. April  2014

 

 

Alle drei Berliner KünstlerInnen arbeiten mit ganz unterschiedlichen Medien und Materialien. Gemeinsame Schnittmenge ist die Auseinandersetzung mit dem Stadtraum und mit vorgefundenen oder neu erschaffenen Ordnungsstrukturen: Christian May beschäftigt sich in seinen abstrakten Holzobjekten mit dem einschneidenden Eingriff einer Stadtautobahn auf das Leben und Wohnen in Berlin, wohingegen Anna Fiegens Malerei an Architekturzeichnungen von Gebäuden erinnert, die für Menschen zum Wohnen gebaut werden und dennoch nicht bewohnbar sind. Die gebürtige Hamburgerin Marie Kirchner setzt sich unter Verwendung vieler verschiedene Materialien mit den Gegensätzen von Ordnung und Unordnung auseinander.

Gemäß unserem Jahresthema „Wechselwirkungen“ eröffnet diese Ausstellung so einen spannenden künstlerischen Dialog über Ordnungen, Orte und Wege, über Urbanes und dessen Transformation. Für die Ausstellung werden eigens noch neue Arbeiten realisiert, welche erst durch den Austausch über die unterschiedlichen künstlerischen Sichtweisen angeregt worden sind.

Anna Fiegen

1981 geboren in Coesfeld, Nordrhein-Westfalen
2000 Studium an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster
2001 Studienbeginn an der Kunstakademie Münster
2002 Klasse Prof. Hermann-Josef Kuhna
2008 Ernennung zur Meisterschülerin
2010 Studium bei Irene Hohenbüchler, Paul Schwer, Julia Schmidt
2011 Examen Freie Kunst

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2014 Bitte stranden Sie nicht, nachtspeicher23, Hamburg
  • 2014 transit, Evelyn Drewes | Galerie, Hamburg
  • 2013 Provinz: unverortet, Kleine Galerie Eberswalde
  • 2013 um die Ecke, Galerie ArtEck, Solingen Gräfrath
  • 2013 Farbklänge, Galerie Nord/Kunstverein Tiergarten (Ortstermin), Berlin
  • 2013 Zeichen setzen, Grafik Museum Bad Steben
  • 2012 (dis)PLACEMENTS, Hamburg
  • 2012 Malerei 12, Kunstverein Gelsenkirchen
  • 2011 was ist denn hier los?, Galerie Vero Linzmeier, Berlin
  • 2010 irgendwann, Kunstverein Dülmen
  • 2010 Malerei-Projekt Goldenes Dorf – Basis, Emscherkunst
  • 2010 loft 113, off-space, Münster

Marie Kirchner

1980 geboren in Lübeck
2012/2013 Meisterschülerstudium bei Prof. Martin Honert, Dresden
2011 Diplom an der HfBK Dresden, Klasse Prof. Martin Honert
2001 Ausbildung zur Holzbildhauerin an der
2004 Berufsfachschule für das Holzbildhauerhandwerk, München
1999 Schulabschluss an der Max-Brauer-Gesamtschule, Hamburg

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2012 de_re/construcción, Galerie Adam Ziege, Dresden
  • 2011 „Eine Art Aufruhr“, Galerie Haus am Lützowplatz, Berlin
  • 2011 „Heilig“, Auslobung Kunstpreis der Erzdioziöse Freiburg, Regierungspräsidium Karlsruhe, Augustinermuseum Freiburg, Kloster Hegne am Bodensee
  • 2011 Publikumspreis für die Arbeit „Las tres Marias“, Ausstellung „heilig“, Kunstpreis der Erzdiözese Freiburg
  • 2009 „Abidjan Mouvment meets Stafeta“, Kunsthaus Dresden
  • 2009 „Wohin kann ich meine Geheimnisse retten“, Dresden
  • 2009 Werkstattausstellung, Blaue Fabrik Dresden

Christian May

1982 geboren
2009 Student der Visuellen Kommunikation an der KH-Berlin Weißensee

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2013 "Holzweg" im Multilayerladen Berlin
  • 2011 "drei" im Multilayerladen Berlin
  • 2008 "Graffitolog 08" in der alten Feuerwache, Köln
  • 2005 "Kunst im öffentlichen Raum" im Kult41, Bonn

Nach oben

Fotos der Vernissage